Ranken

Wenn Du kannst
Wenn du immer fröhlich sein kannst, Schmerzen und Pein ignorieren, wenn du jeden Tag dasselbe essen kannst und dafür dankbar bist, wenn du verstehen kannst, dass diejenigen, die sich um dich kümmern, zu beschäftigt sind um Zeit für dich zu haben, wenn du übersehen kannst, wie die, die du liebst, es an dir auslassen, wenn etwas schief geht - auch wenn es nicht deine Schuld ist, wenn du das begrenzte Wissen, die schlechte Erziehung deines Freundes ignorieren kannst, ohne ihn zu korrigieren, wenn du dazu fähig bist, die Armen nicht schlechter zu behandeln als die Reichen, wenn du der Welt gegenübertreten kannst - ohne Lügen und Betrug, wenn du tief im Herzen wirklich ehrlich sagen kannst, dass du keine Vorurteile hast gegen Glauben, Hautfarbe, Religionen oder Politik. Dann - mein Freund - bist du fast so gut wie dein HUND! (Verfasser unbekannt)


Für Mizzi
Grüne Katzenaugen schauen mich an, wollen ergründen, meine Seele - mich! Kleine, keine Angst ich bin dir zugetan in diesem Moment, es gibt nur mich und dich. Ich werde dir all' meine Liebe schenken für dich sorgen, dich pflegen, umhegen, werde für dich da sein, deine Wege lenken, selbst wenn es drauf ankommt - für dich denken. Du wirst mich jedoch nur dulden, in deinem Leben du wirst immer den eigener Herr sein dein Herz zu erobern - das ist mein bestreben, wundervolle Tage mit dir zu erleben. Deine Augen können mich nicht belügen sie sind der Spiegel -deiner Seele. Kuscheln, schnurren, an mich schmiegen beim fernsehen in meinen Armen liegen. Mizzi, meine Süsse, ich bin so froh das es dich gibt !!!
© Julia Mäder 2006

Geburt eines Freundes> Ein Stern kam auf die Erde Und küsste einen Stein Dass er zu Leben werde Blies er ihm Atem ein. Er macht' ihn weich, er macht' ihn warm Gab ihm aus Gold ein Herz Geh, folge stets des Menschen Arm In Freude, Leid und Schmerz So ist der Hund seit Anbeginn Bis endet alle Zeit Der beste Freund in jedem Sinn Für Dich zum Tod bereit.
©Korina Imle

Er ist eben mein Hund
Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt, mein drittes Ohr, das über die Winde lauscht. Er ist der Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt. Wie er sich an meine Beine lehnt, beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt, seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe, all das sagt mir tausendmal, daß ich der einzige Grund seines Daseins bin. Habe ich Unrecht, verzeiht er mir mit Wonne. Bin ich wütend, bringt er mich zu lachen. Bin ich glücklich, wird er vor Freude fast verrückt. Mache ich mich zu Narren, sieht er darüber hinweg. Gelingt mir etwas, lobt er mich. Ohne ihn bin ich ein Mensch unter vielen. Mit ihm bin ich stark. Er ist die Treue selbst. Er lehrt mich die Bedeutung der Hingabe. Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden. Er lehrt mich verstehen, wo vorher meine Ignoranz war. Sein Kopf auf meinem Knie heilt meine menschlichen Schmerzen. Seine Gegenwart schützt mich vor Dunkelheit und Unbekanntem. Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer, denn ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn - wie schon immer.
Er ist eben mein Hund.

Hundeaugen
Hundeaugen sind Augen, die aus der Seele kommen, aus dem tiefsten Inneren von einem Tier. Hundeaugen tragen alle Liebe in sich, die es auf dieser Welt gibt und schenken sie dir. Hundeaugen fehlt die Fähigkeit zu lügen, unehrlich zu sein, gemein. Sieht dich ein Hund mit seinen Augen an, merkst du, dass dieses Tier nur lieben kann. Hundeaugen sind nie von Hass erfüllt. Was immer ein Hund tut, es ist in seinen Augen gut. Hundeaugen sprechen wie ein Mund, doch er sagt nur gutes, unser Hund Hundeaugen lassen dich nie im Stich, was immer dich quält, und ist dein Leben zerstört. Bist du allein und keiner gibt dir Liebe, keiner sagt: "Ich mag dich." Keiner sagt: "Ich brauch dich." Keiner bleibt bei dir wenn alle gegangen sind. Dann gibt es etwas, das es doch tut: Die Augen deines Hundes!


Seelenverwandt
Wir sind zu zweit im Raum, mein Hund und ich... Ich begreife, dass in diesem Moment in ihm und in mir genau das gleiche Gefühl herrscht, dass es zwischen uns keinen Unterschied gibt. Wir sind identisch: in beiden leuchtet das gleiche bange Flämmchen... Nein, das sind nicht ein Hund und ein Mensch, die miteinander Blicke tauschen... Es sind zwei Paar identische Augen, die fest auf den anderen gerichtet sind. Und in diesen Augen, sowohl im Tier als auch im Menschen, liegt ein und dasselbe Leben, das sich scheu an das andere schmiegt.
Ivan Turgenew

Die Augen eines Hundes ... Sie wärmen dich in der Kälte und schenken dir Zuversicht. Sie trocknen deine Tränen und erfüllen dich mit Selbstvertrauen. Sie begleiten dich auf verlassenen Wegen. Die Augen eines Hundes weinen mit dir im Schatten. Sie lieben unbekümmert wie ein Kind und schlagen mit dir Purzelbäume. Sie teilen deine Freude um sie zu Verdoppeln. Sie strahlen länger als du es vermagst. Die Augen eines Hundes lachen mit dir in der Sonne.